1.- Eins auf den Deckel bekommen. B2

Der Angestellte vom Chef, das Kind von seinen Eltern, der Schüler vom Lehrer – sie alle können schon mal eins auf den Hut, also den Deckel bekommen. Zwar nicht im wörtlichen Sinne, aber unangenehm ist es trotzdem.
 

Kilian und Finn wissen genau, was sie später einmal werden wollen: Profifußballer. Deswegen üben sie jeden Tag im Hof und schießen gegen die Hauswand. Ihre Mutter hat ihnen zwar schon oft gesagt, dass sie das nicht tun sollen, aber Fußball ist den beiden wichtiger. Und dann passiert es: Finn passt nicht auf und schießt den Ball zu hoch. Er fliegt gegen das Fenster, und die Scheibe geht kaputt. Finns Mutter läuft heraus. „Finn! Komm sofort her“, ruft sie. Finn gehorcht und geht ins Haus. Kilian wartet draußen. Nach einer halben Stunde kommt Finn wieder heraus. „Hast du eins auf den Deckel bekommen?“, fragt Kilian. Finn nickt. „Sie war sehr sauer. Ich bekomme im nächsten Monat kein Taschengeld. Und ich darf zwei Wochen kein Fußball mehr spielen“, sagt er. „Machst du es trotzdem?“, fragt Kilian. „Klar!“, sagt Finn, „sonst werde ich doch kein guter Fußballspieler. Mir egal, wenn ich ständig eins auf den Deckel bekomme. Hauptsache, ich spiele später beim FC Bayern!“ Beide Jungen holen sich den Ball und spielen weiter.

605 337 239
Costa Rica, 8
Colombia.